Fridays for Future und die Generation Z: Die jungen Leute reagieren - und das ist gut so!

Der Generation Z wird oft mangelnder Leistungswille unterstellt. Dabei zeigen gerade die Fridays-for-Future-Proteste, wie aktiv diese Generation ist.

Autorenbild

Am Freitag gehen in Österreich wieder Tausende junge Leute zur Rettung des Klimas auf die Straße. Weltweit sind es Millionen Jugendliche, die mit der Fridays-for-Future-Bewegung sympathisieren. Sie sind ein Positivbeispiel für die Generation Z - zu der alle ab 1997 Geborenen zählen: Oft wird ihnen nachgesagt, zu wenig Engagement zu zeigen. Es hat Greta Thunberg (Jahrgang 2003) gebraucht, um Schwung in den dahindümpelnden Klimaschutz zu bringen. Diese Bewegung hat mehr erreicht als viele Gipfel zuvor: Die Politik kann das Thema ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2022 um 11:51 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/leitartikel-fridays-for-future-und-die-generation-z-die-jungen-leute-reagieren-und-das-ist-gut-so-127387360