Wissen

Wann sich Genesene impfen lassen sollen

Braucht es nach einem Impfdurchbruch noch einen Stich? Wieso reicht ein Antikörper-Nachweis nicht mehr? Wie lange schützt die Drittimpfung? Antworten auf Fragen von Covid-19-Genesenen.

Die Impfung wirft immer wieder neue Fragen auf. SN/geargodz - stock.adobe.com
Die Impfung wirft immer wieder neue Fragen auf.

Mittlerweile hat beinahe jeder zehnte Österreicher eine Coviderkrankung überstanden. Und nicht wenige dieser mehr als 880.000 Betroffenen wissen, dass sie auch Monate nach der Infektion zumindest zum Teil gegen das Virus geschützt sind - dank eines Antikörpertests. Dennoch braucht seit Kurzem jeder Genesene, der vor mehr als sechs Monaten erkrankt ist, eine Auffrischungsimpfung, um als immunisiert zu gelten. Jemand, der seine Erkrankung nicht gleich erkannt hat und via PCR-Test belegen konnte, braucht gar zwei Dosen, um an einen Grünen Pass ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 10:16 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/wann-sich-genesene-impfen-lassen-sollen-112933804