Innenpolitik

Arbeiten Mütter mehr, wenn der Kindergarten gratis ist?

Dieser Frage ging eine Studie des Instituts für Familienforschung der Universität Wien nach. Die Antwort dürfte für manche einigermaßen verblüffend ausfallen.

Kinderbetreuungsangebote und die Erwerbstätigkeit von Müttern hängen zusammen. SN/apa/dpa
Kinderbetreuungsangebote und die Erwerbstätigkeit von Müttern hängen zusammen.

Der Schluss liegt nahe: Kostet die Kinderbetreuung nichts oder wenig, steigt für die Mütter der Anreiz, einer Erwerbsarbeit nachzugehen, weil ihnen das verdiente Geld dann bleibt. Genau so ist es auch, wie nun eine weitere Studie belegt. Sie stammt vom Institut für Familienforschung der Uni Wien und ging der Frage nach, wie sich beitragsfreie Kinderbetreuung auf das Erwerbsverhalten der Mütter in Österreich auswirkt.

Je mehr Krippe oder Kindergarten kostet, desto weniger arbeiten Mütter

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 08:46 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/arbeiten-muetter-mehr-wenn-der-kindergarten-gratis-ist-115974724