Innenpolitik

Bildungsminister Faßmann: "Die Schule hat kein Long Covid"

Im SN-Interview spricht Bildungsminister Heinz Faßmann über unterschiedliche Impfempfehlungen für Kinder ab zwölf Jahren, seine Zusammenarbeit mit Ex-Neos-Chef-Matthias Strolz und die schulischen Langzeitfolgen der Pandemie.

Heinz Faßmann (ÖVP).  SN/imago images/SEPA.Media
Heinz Faßmann (ÖVP).

Bildungsminister Heinz Faßmann im SN-Gespräch über unterschiedliche Impfempfehlungen für Kinder ab zwölf Jahren, seine Zusammenarbeit mit Ex-Neos-Chef Matthias Strolz und die schulischen Langzeitfolgen der Pandemie.

Wie lange werden wir die Langzeitfolgen von Corona an den Schulen noch spüren? Heinz Faßmann: Wir haben das letzte Schuljahr nicht ohne Einbußen überstanden und setzen auf drei Maßnahmen, um die Defizite auszugleichen: die Sommerschule, die gut angenommen wird, eine Vermittlungsplattform für Förderunterricht und die Verlängerung der Förderstunden, die flexibel einsetzbar sind.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.10.2021 um 09:51 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/bildungsminister-fassmann-die-schule-hat-kein-long-covid-107549740