Innenpolitik

Grenzschutz und Hilfe: Was Österreich bisher leistete

Ob für die Frontex-Einsätze oder für humanitäres Engagement für Syrien. Der heimische Beitrag im Überblick.

Asylsuchende zwischen der Türkei und Griechenland. SN/ap
Asylsuchende zwischen der Türkei und Griechenland.

Mehr finanzielle Hilfe für syrische Asylsuchende vor Ort und mehr Geld für den europäischen Außengrenzschutz. So soll die Situation an der griechisch-türkischen Grenze entschärft werden. Drei Millionen Euro will die türkis-grüne Regierung dazu etwa aus dem heimischen Auslandskatastrophenfonds freigeben, auch die EU-Grenzschutzagentur Frontex soll mehr Unterstützung bekommen.

Wie beteiligt sich Österreich bisher am gemeinsamen Grenzschutz? Derzeit versehen 14 österreichische Beamte an der griechischen Grenze Dienst. Österreich hat in den vergangenen Jahren die Mannstärke für die Kontrolle der EU-Außengrenzen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 10:48 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/grenzschutz-und-hilfe-was-oesterreich-bisher-leistete-84328495