Impfpflicht? Man könnte das Volk befragen

Eine Frage, die alle betrifft, könnte auch von allen entschieden werden.

Autorenbild

Egal, wie man zur Frage von verpflichtenden Coronaimpfungen steht: Die aktuelle Lage in Österreich ist unübersichtlich und unbefriedigend. Manche Bundesländer haben eine Impfpflicht für neu eintretendes Personal eingeführt, andere nicht. In einigen Bundesländern gilt die Verpflichtung, sich impfen zu lassen, nur für Neuzugänge im Gesundheits- und Sozialbereich, während Niederösterreich Geimpfte im gesamten Landesdienst bevorzugen will. Auch einzelne Spitäler verlangen von neuen Mitarbeitern einen Impfnachweis, andere tun das nicht.

Eine besonders verworrene Lage droht an den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.10.2021 um 12:40 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-impfpflicht-man-koennte-das-volk-befragen-107460292