Worte säumen den Weg der Mörder

Wieder ein Frauenmord, wieder Entsetzen. Doch Entsetzen lähmt. Es ist höchst an der Zeit, sich verstärkt aggressiven Männern zu widmen.

Autorenbild
Gewalt gehört zum Alltag vieler Frauen in Österreich.  SN/APA/HANS KLAUS TECHT
Gewalt gehört zum Alltag vieler Frauen in Österreich.

Vier Monate sind heuer vergangen. In dieser kurzen Zeit wurden neun Frauen ermordet. Im Vorjahr waren es 31 in zwölf Monaten. Jedes Mal spielt sich nach einer brutalen Tat das gleiche Szenario ab. Politikerinnen und Politiker sind entsetzt, Verschärfungen bestehender Gesetze oder eine bessere Umsetzung werden gefordert und in Aussicht gestellt, gleichzeitig wird der Ruf nach einem gesellschaftlichen Umdenkprozess laut. Ein paar Tage wird diskutiert, dort und da auch an einem Rädchen gedreht, etwa mehr Geld für Opferschutz budgetiert. Bis ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2021 um 05:58 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-worte-saeumen-den-weg-der-moerder-103236757