Solange es Experten sind, stößt sich die SPÖ an Burschen nicht

Autorenbild

Wer dachte, mit dem Auszug der FPÖ-Minister aus der Regierung würde es auch für die Burschenschafter eng, irrt. Mit Andreas Reichhardt (Mitglied der Grenzlandmannschaft Cimbria) holt Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein einen Beamten in die Regierung, der sich seinerzeit mit Wehrsportfreund Heinz-Christian Strache bei Paintball-Spielen im Wald vergnügte.

Seine politische Laufbahn startete Reichhardt als Referent von Ex-Nationalratspräsident Thomas Prinzhorn. Karriere machte er unter FPÖ-Minister Hubert Gorbach, bei dem der studierte Jurist Reichhardt stellvertretender Kabinettschef war. Im Jahr 2005 machte ihn ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 06:13 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/standpunkt-solange-es-experten-sind-stoesst-sich-die-spoe-an-burschen-nicht-71208637