Innenpolitik

Hofer schließt Strache-Comeback aus: "Eine Rückkehr in die FPÖ wird nicht möglich sein"

FPÖ-Chef Hofer fürchtet sich nicht vor einem möglichen Antreten von Ex-Parteichef Strache in Wien. Warum Freund und Parteifreund zwei Paar Schuhe sind und der FPÖ parteipolitisch nichts Besseres als Türkis-Grün passieren könnte.

Im Interview spricht Norbert Hofer auch über die FPÖ-Krise, Postenschacher und seinen Parteifreund und blauen Klubchef Herbert Kickl.

Herr Hofer, wann wird Heinz-Christian Strache aus der Partei ausgeschlossen? Norbert Hofer: Das ist eine Entscheidung der Wiener FPÖ. Aber nach allem, was passiert ist, glaube ich, dass sich die Wiener für einen Ausschluss entscheiden. Das wird nicht mehr allzu lang dauern.

Warum haben Sie nicht längst von Ihrem Durchgriffsrecht Gebrauch gemacht? Das habe ich ja, das war ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 02:13 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/video-hofer-schliesst-strache-comeback-aus-eine-rueckkehr-in-die-fpoe-wird-nicht-moeglich-sein-79799116