Nationalratswahl 2019 Das Neueste zur Wahl ...
Nationalratswahl 2019

Straches schweres Erbe

Konsequenzen einer historischen Wahlschlappe: Ex-Parteichef Strache kommt seiner Partei zuvor und stellt seine FPÖ-Mitgliedschaft ruhend. Wenig später ist er offiziell suspendiert. Nun will sich die FPÖ neu ausrichten.

Am Ende verschwand Heinz-Christian Strache durch den Notausgang. Begleitet von Kameras und Mikrofonen. Ein Schmunzler noch in Richtung Fotografen und dann ab in den "politischen Rückzug", den er wenige Minuten zuvor in einem seiner Stammlokale in Wien verkündet hatte. Strache, ganz Medienprofi, hatte die zahlreichen Journalisten in einen kleinen Nebenraum gebeten. Die Bilder von drängelnden Medienvertretern waren eine Botschaft, die er damit an die FPÖ schickte: Alle wollen mir zuhören. Es war eine letzte Machtdemonstration.

Strache teilte mit, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 12:51 auf https://www.sn.at/politik/nationalratswahl-2019/straches-schweres-erbe-77046214