Weltpolitik

Biden punktete bei Schwarzen und Jungen

Joe Biden hat mehr Stimmen als jeder andere US-Präsident bisher bekommen. Aber von wem? Ein erster Blick auf das Wahlverhalten einzelner Gruppen.

In der Nähe des Weißen Hauses feierten Biden-Anhänger. SN/AFP
In der Nähe des Weißen Hauses feierten Biden-Anhänger.

Eines zeigen die Nachwahlbefragungen aus den USA klar: Hätten nur die weißen Wähler über den nächsten US-Präsidenten entschieden, hieße er wieder Donald Trump. Laut dem Forschungsinstitut Edison Research, das die großen Medienhäuser wie CNN oder "New York Times" mit Daten versorgt, aber auch europäische Fernsehstationen wie die BBC oder ZDF, haben 57 Prozent aller Weißen Trump gewählt - sie machen 65 Prozent der Wähler in den USA aus. Biden holte die klare Mehrheit bei Schwarzen (87 Prozent) und Latinos (66 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 07:13 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/biden-punktete-bei-schwarzen-und-jungen-95347177