Weltpolitik

Die Schweiz hat AstraZeneca bisher nicht zugelassen

Das Nachbarland hat zwar 5,4 Millionen Dosen des Impfstoffs bestellt, wird aber eventuell nie darauf zurückgreifen.

Immer mehr Länder stoppen die Impfung mit dem Präparat AstraZeneca.  SN/AFP
Immer mehr Länder stoppen die Impfung mit dem Präparat AstraZeneca.

In der Schweiz geht es gern gemächlicher zu als anderswo. Das besagt ein Klischee. Doch zumindest in einem Punkt findet dieses wieder einmal eine Bestätigung: In der Schweiz ist der Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers AstraZeneca noch immer nicht freigegeben. Die Schweizer prüfen und prüfen, seit Oktober des vergangenen Jahres. Grünes Licht geben könnte die Schweizer Zulassungsbehörde Swissmedic.

Dabei wäre durchaus Eile geboten. Von der angestrebten Durchimpfung ist die Schweiz mit ihren rund 8,6 Millionen Einwohnern weit entfernt. Erst ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 07:23 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/die-schweiz-hat-astrazeneca-bisher-nicht-zugelassen-101155177