Nach G7- und NATO-Gipfel: Der Westen blieb in seinem Kreis - das allein beendet aber noch nicht den Krieg

Europa und seine Partner zeigten sich wieder einig gegen Moskau. Treffen von Gleichgesinnten allein beenden aber keinen Krieg.

Autorenbild
 SN/ikon images/gary waters/ap

Unsere Haltung zum Krieg in der Ukraine und zu Russlands Rolle darin ist eindeutig - und das ist gut so. Europa und seine Verbündeten haben eine gemeinsame Antwort auf die völkerrechtswidrige und inhumane Aggression Moskaus in seinem Nachbarland gefunden: Nach dem Ausschöpfen der diplomatischen Mittel besteht sie aus scharfen Wirtschaftssanktionen und dem weitgehenden Einstellen der politischen Zusammenarbeit über das unbedingt Notwendigste hinaus.

Die Staats- und Regierungschefs der größten Industrienationen haben diese Haltung beim G7-Gipfel in Elmau diese Woche ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 14.08.2022 um 03:04 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/leitartikel-nach-g7-und-nato-gipfel-der-westen-blieb-in-seinem-kreis-das-allein-beendet-aber-noch-nicht-den-krieg-123592882