Weltpolitik

Schweden bleibt auf Kurs

Vielen wird mittlerweile etwas mulmig. Doch weiterhin sind Geschäfte, Bars und Schulen offen. Für den Notfall hat sich die Regierung weitreichende Vollmachten geben lassen.

Noch unbeschwert in Stockholm: Eine Szene vom Wochenende. SN/AP
Noch unbeschwert in Stockholm: Eine Szene vom Wochenende.

Es sei eine seltsame Karwoche, sagt Bo Löfvendahl, Journalist in Schwedens Hauptstadt Stockholm. "Schön langsam begreifen wir, dass wir hier anders handeln als der Rest der Welt. Und wir fragen uns, ob wir richtigliegen." Löfvendahls Wohnung liegt über einer der betriebsamsten Straßen Stockholms, der Drottninggatan. Während andere europäische Städte das öffentliche Leben heruntergefahren haben, tummeln sich hier immer noch viele Menschen, erledigen Einkäufe, sitzen in Bars oder lassen sich die Haare schneiden. "Es ist zwar viel weniger los als sonst", ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2020 um 06:13 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/schweden-bleibt-auf-kurs-85981411