Brexit - der letzte Akt

Am Mittwoch setzt das Europäische Parlament den Schlussstrich unter eine Beziehung, die 47 Jahre dauerte. Ändern wird sich vorerst nichts.

Autorenbild

Wenigstens schien die Sonne. Erstmals seit vielen Tagen war der Himmel über Brüssel blau. Im Europäischen Parlament aber war die Stimmung wehmütig. Der letzte Akt des politischen Brexit-Dramas stand bevor. Das Austrittsabkommen, von London bereits ratifiziert und vom Europäischen Rat angenommen, musste noch vom Parlament der EU abgesegnet werden.

Am Freitag um Mitternacht heißt es dann endgültig: Farewell Britannia.

73 Abgeordnete von der Insel packen die Koffer. Mit Ausnahme der Truppe um den Brexit-Cheerleader Nigel Farage ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 12:10 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-brexit-der-letzte-akt-82698607