Die Politik könnte Rezo auch dankbar sein

Ein junger Youtuber nutzt seine Bekanntheit, um Polit-Botschaften für "seine" Generation zu verbreiten. Viele fragen jetzt: Darf er das? Das ist die falsche Frage.

Autorenbild

Das Polit-Video anlässlich der EU-Wahl des jungen Youtubers Rezo lässt die Polit-Wogen in Deutschland hochgehen. Vor allem bei der CDU/CSU, die er in dem Video heftig kritisiert. Anstatt Antworten auf das millionenfach geklickte Video zu geben, spricht die Parteispitze von Meinungsmache und ruft laut nach Zensur in den sozialen Medien.

Rezo warnt die Jungen davor, Parteien wie die CDU, die SPD oder die AfD nicht zu wählen, weil sie seit Jahren nichts verändern würden. In erster Linie geht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 12:26 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-die-politik-koennte-rezo-auch-dankbar-sein-70951147