Hamburg

Weihnachten in Hamburg: Wie Sie die Hafen-Stadt nur im Winter erleben

"Holy Hamburg" - Serie, 3. Teil: Maritimes Flair und Weihnachtsglitzer - 5 Insider-Tipps zur stillsten Zeit des Jahres

Weihnachten in Hamburg: Wie Sie die Hafen-Stadt nur im Winter erleben SN/sn
Weihnachten in Hamburg: Wie Sie die Hafen-Stadt nur im Winter erleben

"Wenn jetzt ganz Hamburg im weihnachtlichen Glanz erstrahlt, solltest Du frühmorgens raus aus den Federn und am Hafen entlang spazieren. Wenn sich der Nebel lichtet und die Stadt allmählich vom Schlaf erwacht und die Weihnachtslichter angehen, dann erlebst du Hamburg von seiner stillsten und romantischsten Seite!" Diesen Tipp hat mir kürzlich Hubert Neubacher, gebürtiger Steirer, der seit einigen Jahren im Hamburg lebt, mitgegeben. Ein Grund mehr, warum ich meinen nächsten Trip in die Hansestadt unbedingt in der stillsten Zeit des Jahres plane.

Diese fünf Insider-Tipps sollten auch Sie bei ihrem winterlichen Hamburg-Trip berücksichtigen:

1. Barkassenfahrt mit Glühwein & Decke

Barkassenfahrt mit Glühwein & Decke SN/sn
Barkassenfahrt mit Glühwein & Decke
Hubert Neubacher SN/sn
Hubert Neubacher
Der Steirer Hubert Neubacher hat das Hamburger Lebensgefühl schon dermaßen inhaliert, dass sein Gruß "Moin" im perfekten Hamburger Dialekt erklingt. Er betreibt Barkassen-Meyer, eine der ältesten Hafenrundfahrten-Flotten der Stadt. "Wer im Winter eine Hafenrundfahrt unternimmt, sieht die Stadt besonders klar. Die Gäste sitzen im warmen Fahrgastraum oder mit Decke und Glühwein an Deck," erzählt Hubert. In der Weihnachtszeit locken auch Punschfahrten, zu Silvester etwa eine fünfstündige Gala-Fahrt mit Büfett, Sekt und Blick auf das Feuerwerk quasi erste Reihe fußfrei.
www.barkassen-meyer.de

2. Beschaulicher Hafenspaziergang mit Fischbrötchen

Beschaulicher Hafenspaziergang mit Fischbrötchen SN/sn
Beschaulicher Hafenspaziergang mit Fischbrötchen
Beschaulicher Hafenspaziergang mit Fischbrötchen SN/sn
Beschaulicher Hafenspaziergang mit Fischbrötchen
Beschaulicher Hafenspaziergang mit Fischbrötchen SN/sn
Beschaulicher Hafenspaziergang mit Fischbrötchen
Der Hamburger Hafen ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Im Winter und zu Weihnachten ist er jedoch stiller als sonst. Wo sich im Sommer Menschenmassen treffen, trotzen jetzt nur vereinzelt Akkordeonspieler mit ihren Matrosenliedern der Kälte. Die Seemannsmission am Hafen sorgt dafür, dass sich die Matrosen über Weihnachten nicht allzu einsam fühlen. Vielleicht kommen Sie mit einem Seemann ins Gespräch, der Ihnen Geschichten von der weiten Welt oder einfach nur Seemannsgarn erzählt.

Auch die berühmten Fischbrötchenbuden haben im Winter und teilweise sogar zu den Feiertagen geöffnet. Mein Insider-Tipp ist die Fischbrötchenbude Brücke 10 - hier gibt's eine köstliche Vielfalt an geräuchertem Lachs mit Kräuter- oder Pfeffermischung, Rollmops, Makrelen, Bismarckhering und prall mit Krabben gefüllten Weckerln.
www.bruecke-10.de

3. "Elphi" und die Speicherstadt

„Elphi“ und die Speicherstadt SN/sn
„Elphi“ und die Speicherstadt
„Elphi“ und die Speicherstadt SN/sn
„Elphi“ und die Speicherstadt
Auch am modernsten Wahrzeichen der Stadt kommt man bei jedem Hamburg-Trip nicht vorbei: Die Elbphilharmonie ist nicht nur das imposanteste Konzerthaus der Welt, sondern auch ein einzigartiges Architektur-, Technik- und Akustik-Wunderwerk. Konzerttickets sind hier seit der Eröffnung Anfang des Jahres 2017 Mangelware. Es gibt aber auch Führungen durch den historischen Kaispeicher, auf dem "Elphi"(wie das Gebäude liebevoll von den Hamburgern genannt wird) errichtet wurde und in den großen Konzertsaal.
Und wenn Sie schon bei der Elbphilharmonie sind, sollten Sie auch durch die Speicherstadt schlendern, die sich zum chicen Stadtviertel mit coolen und feinen Lokalen gemausert hat. Hier kann man fein speisen mit Blick auf die Elbe.
www.elbphilharmonie.de

4. Miniatur Wunderland

Miniatur Wunderland SN/sn
Miniatur Wunderland
Miniatur Wunderland SN/sn
Miniatur Wunderland
Miniatur Wunderland SN/sn
Miniatur Wunderland
In der Speicherstadt lohnt sich auch ein Besuch im Miniatur Wunderland. Am meisten hat mich bei der größten Modelleisenbahn der Welt die technische Präzision und das ausgeklügelte Steuersystem beeindruckt, mit der mehr als 930 Züge, 8850 Autos, zahlreiche Schiffe und sogar - Flugzeuge in Bewegung sind. Sensationell: der Miniatur-Flughafen, wo die Maschinen tatsächlich abheben und ein richtiger Flughafenbetrieb maßstabgetreu simuliert wird - sogar mit Feuerwehreinsatz. Bei einer eigenen Technik-Führung hat mir ein Mitarbeiter gezeigt, wie die Autos vollautomatisch zum Strom tanken fahren, kurz bevor die Akkus leer sind.
www.miniatur-wunderland.de

5. Rickmer Rickmers

Rickmer Rickmers SN/sn
Rickmer Rickmers
Auf den Spuren der Seefahrer können Sie sich auch im Winter an Bord der Rickmer Rickmers bewegen: Das restaurierte Museumsschiff aus dem 19. Jahrhundert liegt fest verankert im Hamburger Hafen und gibt Einblicke in die Geschichte der Seefahrt, auch ein Restaurant erwartet die Gäste.
www.rickmer-rickmers.de



VIDEO - Impressionen
Ein Imagefilm von Hamburg Tourismus


Alle Infos über Holy Hamburg und Tipps für Hamburg-Besucher: hamburg-tourismus.de

1. Teil: Holy Hamburg - Warum mein nächster Hamburg-Trip im Advent stattfinden muss

2. Teil: Santa Pauli und Winter Pride - die schrillsten Seiten von "Holy Hamburg"


(Entgeltliche Einschaltung)


Hamburg
"Holy Hamburg": Warum mein nächster Hamburg-Trip im Advent stattfinden muss

"Holy Hamburg": Warum mein nächster Hamburg-Trip im Advent stattfinden muss

Jetzt lesen
Hamburg
Hamburg: Der schrillste Advent Europas

Hamburg: Der schrillste Advent Europas

Jetzt lesen

Aufgerufen am 23.01.2018 um 10:53 auf https://www.sn.at/rajchl-reist/weihnachten-in-hamburg-wie-sie-die-hafen-stadt-nur-im-winter-erleben-21963175