Chronik

Viele Buslenker infiziert: Albus springt auf Obus-Linie 9 für Salzburg AG ein

Eine entsprechende Kooperation wurde vorerst bis zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember vereinbart.

Auf der Linie 9 löst die Albus-Flotte den Obus ab (Archivbild). SN/robert ratzer
Auf der Linie 9 löst die Albus-Flotte den Obus ab (Archivbild).

Angesichts von rund zehn Coronafällen und etwa 25 weiteren Krankenständen unter den Obus-Lenkern der Salzburg AG hat es sich Ende voriger Woche bereits abgezeichnet, nun muss das Unternehmen reagieren. "Eine Maßnahme wird mit kommendem Freitag umgesetzt: Die Verkehre auf der Obus-Linie 9 werden fahrplanmäßig vom Partnerunternehmen Albus (die Salzburg AG hält 49 Prozent daran, Anm.) gefahren", teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Für die Fahrgäste werde es zu keinen Einschränkungen kommen. Die Kooperation sei vorerst bis zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember vereinbart worden.

Albus sprang schon einmal ein

Dass Albus ausgerechnet auf der Strecke zwischen Europark und Kommunalfriedhof einspringt, ist kein Zufall. Einerseits führt die Linie 9 unmittelbar am Betriebsgelände des Unternehmens vorbei. Andererseits lagen die Pläne für die Übernahme der Strecke schon in der Schublade - Albus sprang bereits während der Obus-Krise zwischen Ende Oktober 2018 und Jänner 2019 mit vier Bussen und neun Fahrern pro Tag ein.

Vierstufiger Plan gegen Ausfälle

Wie berichtet, hat die Salzburg AG einen "Stufenplan zur Fahrplanreduktion" für den Fall weiterer coronabedingter Ausfälle entwickelt. In der ersten Stufe ab 35 fehlenden Lenkern wird Montag bis Freitag großteils auf den Sommerfahrplan umgestellt. Mit der Folge, dass sich auf den Linien 5 bis 7 der Takt von 10 auf 15 Minuten erhöht. Die Linien 5, 9 und 10 würden teilweise verkürzt unterwegs sein. Ab 45 fehlenden Mitarbeitern würde unter der Woche der Samstag-Fahrplan gelten (Stufe 3). Sind 80 Buslenker nicht mehr einsetzbar, tritt von Montag bis Sonntag die letzte Stufe in Kraft, der "CoV-19-Sonderfahrplan". Alle Linien verkehren dann in einem Halbstundentakt, die Linien 12 und 14 würden ganz eingestellt werden.

Aufgerufen am 06.12.2021 um 08:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/viele-buslenker-infiziert-albus-springt-auf-obus-linie-9-fuer-salzburg-ag-ein-112560733

Kommentare

Schlagzeilen