Politik

380-kV-Entscheidung: "Eine sehr bittere Pille, wir sind schockiert"

Der Chef der Kabelkämpfer akzeptiert die Entscheidung. Gespräche über Parteigründung laufen.

Franz Fuchsberger mit seinen Erdkabel-Aktivisten am Fuß des Heubergs. SN/robert ratzer
Franz Fuchsberger mit seinen Erdkabel-Aktivisten am Fuß des Heubergs.

Die Enttäuschung ist groß. Fairkabler-Obmann Franz Fuchsberger will sich zurückziehen.

Was sagen Sie zur Entscheidung des Gerichtshofs? Franz Fuchsberger: Der Zeitpunkt kam für uns nicht überraschend. Vom Inhalt sind wir natürlich vollkommen schockiert. Das ist eine sehr, sehr bittere Pille, die wir alle schlucken müssen. Technischer Fortschritt wie moderne Erdkabel wird nur zur Gewinnmaximierung bejubelt, aber nicht, wenn er dem Wohl von Bevölkerung, Natur und Landschaft dient. Das jahrzehntelange Lobbying der E-Wirtschaft hat gewirkt. Die Politik kann so ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 12:08 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/380-kv-entscheidung-eine-sehr-bittere-pille-wir-sind-schockiert-94478512