Politik

Grünen-Chef Schellhorn: "Über Sebastian Kurz hängt weiter ein Damoklesschwert"

LH-Stv. und Grünen-Chef Heinrich Schellhorn im SN-Gespräch über die Causa Kurz.

Grünen-Chef Schellhorn: „Wir benötigen jetzt stabile Verhältnisse.“ SN/robert ratzer
Grünen-Chef Schellhorn: „Wir benötigen jetzt stabile Verhältnisse.“

Sebastian Kurz ist als Kanzler zurückgetreten und bleibt der türkis-grünen Koalition in Wien als ÖVP-Klubobmann im Parlament und damit als Schattenkanzler erhalten. Eine bittere Pille für die Grünen in einer Situation, in der sie sehr viel zu verlieren hatten? LH-Stv. und Grünen-Chef Heinrich Schellhorn betonte am Sonntag im SN-Gespräch: "Unser Ziel war, dass Kurz als Kanzler zurücktritt, alles andere liegt in seiner Macht. Selbst wenn er nur Parteiobmann gewesen wäre, hätte er auch Einfluss auf die Politik der ÖVP gehabt." ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2021 um 05:43 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/gruenen-chef-schellhorn-ueber-sebastian-kurz-haengt-weiter-ein-damoklesschwert-110703370