Politik

Kampf um Wohnraum wird härter: Stadt Salzburg diktiert Bauträger den Preis

Das zähe Ringen um die Frage, wie viele Wohnungen zu welchem Preis am Areal der ehemaligen Autobahnmeisterei Salzburg-Mitte gebaut werden sollen, geht weiter. Beide Seiten wollen nun doch miteinander reden - aber mit Vorbehalten.

Um die Bebauung dieser Fläche, auf der früher die Autobahnmeisterei Salzburg-Mitte stand, wird seit gut zwei Jahren heftig gestritten.  SN/robert ratzer
Um die Bebauung dieser Fläche, auf der früher die Autobahnmeisterei Salzburg-Mitte stand, wird seit gut zwei Jahren heftig gestritten.

Ist es legitim, dass die Stadt im Falle einer Umwidmung einem Bauträger diktiert, wie viel die Wohnungen, die er dort baut, maximal kosten dürfen? Diese Frage spaltet die Stadtpolitik.

Wie berichtet, wollen drei Baufirmen (DHK-Gruppe) auf dem Ex-Asfinag-Areal ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 12.07.2020 um 05:13 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/kampf-um-wohnraum-wird-haerter-stadt-salzburg-diktiert-bautraeger-den-preis-72967447