Politik

Seltener Vogel nistet in Köstendorf: ÖBB müssen Pläne für Deponie erneut prüfen

Zuerst der geschützte Steinkrebs, dann der Grubenlaufkäfer und jetzt der Rotmilan: Die ÖBB müssen beim Bau des Flachgautunnels eine weitere bedrohte Tierart berücksichtigen.

Für den Fall, dass die ÖBB den geplanten Deponiestandort tatsächlich verwerfen: Köstendorfs Bürgermeister Wolfgang Wagner (im Archivbild) fordert erneut, die Abfuhr des Ausbruchmaterials per Bahn zu prüfen. SN/robert ratzer
Für den Fall, dass die ÖBB den geplanten Deponiestandort tatsächlich verwerfen: Köstendorfs Bürgermeister Wolfgang Wagner (im Archivbild) fordert erneut, die Abfuhr des Ausbruchmaterials per Bahn zu prüfen.

In nicht einmal fünf Jahren soll unweit von Köstendorf schweres Gerät auffahren. Dann wollen die ÖBB mit dem Bau des 16,5 Kilometer langen Flachgautunnels nach Salzburg-Kasern beginnen. Bis 2040 soll der Abschnitt der Weststrecke dann vierspurig verlaufen - und vor allem neue Möglichkeiten im Nahverkehr eröffnen.

Ungeklärt ist aber nach wie vor, wo ein Großteil des Ausbruchmaterials endgelagert werden soll, das bei den Bohrungen anfällt. Nachdem die ursprünglich geplante Deponie im Steinbachgraben im Gemeindegebiet von Lochen (Bezirk Braunau) ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.10.2021 um 04:01 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/seltener-vogel-nistet-in-koestendorf-oebb-muessen-plaene-fuer-deponie-erneut-pruefen-107475496