Der "Hausmeister" der Regierung hat ein Luxus-Problem

Chalets, Zweitwohnsitze, galoppierende Wohnungspreise: Jener Mann, der den Raum im Land ordnen muss, ist in der Defensive - und trotz vollmundiger Sprüche im Verzug.

Autorenbild

Allgemein gefragt, sind wohl fast alle einer Meinung: Salzburg muss auf seine unvergleichlichen Landschaften und natürlichen Schönheiten mehr achten. Doch wenn es um das Zusammenspiel von Wirtschaft, Tourismus und Naturschutz geht, wird es schwierig. Da prallen oft zwei Welten aufeinander, ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.11.2019 um 02:03 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-der-hausmeister-der-regierung-hat-ein-luxus-problem-78898858