Postenbesetzungen mit "Stallgeruch": Warum sie ihre Finger nicht davon lassen können

Chataffaire in Hallein, brisante Protokolle aus Polizeikreisen: Salzburg empört sich wieder einmal kollektiv über Postenbesetzungen mit parteipolitischem Motiv und politische Mauscheleien.

Autorenbild
Pfosten-Besetzung . . . SN/wizany
Pfosten-Besetzung . . .

Überraschend kam die Erkenntnis nicht. Aber sie schwarz auf weiß mittels Handynachrichten dokumentiert zu haben, ist noch einmal eine ganz andere Dimension: Die Rede ist von den Chatprotokollen, die diese Woche aus dem Umfeld der Polizei bzw. des Innenministeriums bekannt geworden sind. Da schreibt ein schwarzer Kabinettschef ganz selbstverständlich an den ÖVP-nahen Landespolizeidirektor, dass ihm eine Bestellung im Strafamt in Salzburg "gegen den Strich gehe", weil der Mann eben eine Nähe zur falschen Partei aufweise. Und der Polizeichef antwortet - ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.05.2022 um 03:59 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-postenbesetzungen-mit-stallgeruch-warum-sie-ihre-finger-nicht-davon-lassen-koennen-116208376