Wirtschaft

Salzburgs Skigebiete kämpfen weiter um Wintersaison - "die Leute wollen ja raus"

Auch nach der Verlängerung des Lockdowns bieten die Seilbahnen ein eingeschränktes Angebot. Es besteht noch etwas Hoffnung.

Eine Saison, die ihresgleichen sucht – Wintersport in Salzburg in Pandemiezeiten (hier ein Sessellift in Flachau). SN/robert ratzer
Eine Saison, die ihresgleichen sucht – Wintersport in Salzburg in Pandemiezeiten (hier ein Sessellift in Flachau).

Bis die britische Mutation auftauchte, sah es so aus, als würden Gastronomie und Hotellerie im Februar wieder öffnen. Darauf hofften auch die Salzburger Seilbahner. Aber die Hoffnung wurde mit der Verlängerung des Lockdowns enttäuscht. "Uns bleiben weiter nur die Einheimischen und die Tagesgäste", sagt Franz Schafflinger, Vorstand der Gasteiner Bergbahnen. Dennoch werde man weiter ein Angebot zur Verfügung stellen. In welchem Umfang werde derzeit geprüft. Das hänge auch von der Nachfrage ab. Zumindest die variablen Kosten wie Personal und Energie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 08:04 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburgs-skigebiete-kaempfen-weiter-um-wintersaison-die-leute-wollen-ja-raus-98535766