Wirtschaft

Trend zu Skitouren: "Corona ist noch ein zusätzlicher Treiber"

Anstellen beim Einstieg zu den Liften, Gedränge in den Gondeln: Dieses Szenario dürfte inmitten der Coronaviruspandemie dem Skitourensport weiteren Aufwind verschaffen. Der Handelsumsatz könnte in dem Segment um bis zu 20 Prozent zulegen, meint ein Kenner der Szene.

Heuer dürften wegen der Coronalage noch mehr Wintersportler den Lift links liegen lassen (Symbolbild). SN/christian Sprenger
Heuer dürften wegen der Coronalage noch mehr Wintersportler den Lift links liegen lassen (Symbolbild).

Die Skitourenszene ist in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen. Der Alpenverein geht österreichweit mittlerweile von rund 700.000 Aktiven aus. Das spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen. Im Winter 2018/19 wurden laut Angaben der Plattform Skimo Austria knapp 60.000 Paar Tourenski verkauft.

Anstellen beim Einstieg zu den Liften, Gedränge in den Gondeln: Dieses Szenario dürfte inmitten der Coronaviruspandemie dem Skitourensport weiteren Aufwind verschaffen. Das hat sich zumindest vor der verordneten Sperre des stationären Handels im Sportartikelbereich abgezeichnet. Corona sei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 08:31 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/trend-zu-skitouren-corona-ist-noch-ein-zusaetzlicher-treiber-96239818