Fußball

Österreich holt in Schottland 2:2 zum Auftakt der WM-Qualifikation

Im ersten Spiel der Qualifikation für die Fußball-WM 2022 hat Österreich in Glasgow gegen Schottland ein 2:2-Remis geholt. Sasa Kalajdzic traf beide Male für Österreich.

Die kalte Dusche in der 85. Minute: John McGinn trifft per Fallrückzieher zum 2:2.  SN/AFP
Die kalte Dusche in der 85. Minute: John McGinn trifft per Fallrückzieher zum 2:2.

Da war mehr drin: Österreichs Fußball-Nationalmannschaft hat zum Auftakt in der WM-Qualifikation in Glasgow gegen Schottland einen Punkt erobert. Beim 2:2 (0:0) brachte das Team von Franco Foda eine zweimalige Führung nicht über die Zeit.

Österreich startete als Co-Favorit hinter Dänemark (zum Auftakt 2:0-Sieger in Israel) in die Qualifikation. Mutiges Auftreten war also angesagt vor leeren Rängen im Hampden Park von Glasgow. Sasa Kalajdzic legte gleich entsprechend los, verfehlte nach nur einer Minute knapp das Tor.

Nach diesem Weckruf ließen die Schotten aber nicht mehr viel Produktives zu. Die Aufstellung (ohne den angeschlagenen Marcel Sabitzer) ließ viele Flanken der Flügelspieler Stefan Lainer und David Alaba auf die beiden groß gewachsenen Angreifer erwarten. Die blieben jedoch aus, und durch die Mitte war gegen die kompakte Schotten-Defensive wenig auszurichten. So entwickelte sich schon bald ein sehr statisches Spiel.

Dafür trauten sich die recht biederen Schotten mit Fortdauer des Spiels mehr zu. Das Pressing auf die ÖFB-Abwehr zeigte Wirkung: Der im Tor aufgebotene Alexander Schlager spielte Lyndon Dykes direkt in die Füße, machte seinen dicken Patzer aber danach per Fußabwehr gleich wieder gut (42.).

Ausgleich per Fallrückzieher

Kurz vor der Pause musste Sasa Kalajdzic an der Schulter behandelt werden. Er spielte aber nach Wiederanpfiff weiter, was sich zehn Minuten später bezahlt machen sollte: Denn der 23-Jährige stellte seinen Torriecher unter Beweis, als Torhüter David Marshall einen Grillitsch-Schuss nur abprallen lassen konnte. Das 1:0 war der Auftakt zu einigen recht wilden Minuten im Hampden Park: Erst hatte Stefan Ilsanker Glück, dass seine Ringer-Einlage gegen Ryan Christie nicht mit Elfmeter geahndet wurde (56.), dann verzog Stuart Armstrong nur knapp (57.). Sasa Kalajdzic jubelte dann schon über das 2:0, aber er hatte vor dem Kopfball ein Foul begangen. Das Tor machten dann aber die Schotten. Bei einem weiten Freistoß kam Schlager nicht aus dem Tor. Grant Hanley nutzte den Raum dankbar und schloss per Kopf zum Ausgleich ab (71.).

Mit dem 1:1 kam neue Dynamik ins Spiel. Die Strafraumszenen häuften sich. Eine perfekte Flanke von Stefan Lainer auf Kalajdzic und ein starker Abschluss per Kopf brachten das 2:1 (80.). Doch wieder hielt die Führung nicht. Die Abwehr vergaß John McGinn, der düpierte per Fallrückzieher Torhüter Schlager (85.). Sasa Kalajdzic sagte: "Ich freue mich natürlich über meine ersten Tore im Nationalteam. Wir hätten das am Ende aber besser verteidigen müssen."

Foda: "Verlorene Punkte"

Teamchef Franco Foda sagte: "Wir haben zwei Punkte liegen gelassen. Wenn du auswärts zwei Mal in Führung gehst, musst du das über die Zeit bringen. Bei beiden Gegentoren haben wir nicht gut verteidigt. Das erste war zu einfach, und auch beim zweiten müssten wir rausrücken. Aber Kompliment an die Mannschaft, sie hat Mentalität gezeigt und den Kampf angenommen."

Schon am Sonntag geht es weiter, in Wien sind die Färöer nächster Quali-Gegner.

Das Match zum Nachlesen im Liveticker:

WM-Qualifikation

Gruppe A: Serbien - Irland 3:2, Portugal - Aserbaidschan 1:0

Gruppe B: Schweden - Georgien 1:0, Spanien - Griechenland 1:1

Gruppe C: Bulgarien - Schweiz 1:3, Italien - Nordirland 2:0

Gruppe D: Finnland - Bosnien-Herzegowina 2:2, Frankreich - Ukraine 1:1

Gruppe E: Estland - Tschechien 2:6, Belgien - Wales 3:1

Gruppe F: Schottland - Österreich 2:2, Moldawien - Färöer 1:1, Israel - Dänemark 0:2

Gruppe G: Gibraltar - Norwegen 0:3, Türkei - Niederlande 4:2, Lettland - Montenegro 1:2

Gruppe H: Slowenien - Kroatien 1:0, Malta - Russland 1:3, Zypern - Slowakei 0:0

Gruppe I: Ungarn - Polen 3:3, Andorra - Albanien 0:1, England - San Marino 5:0

Gruppe J: Deutschland - Island 3:0, Rumänien - Nordmazedonien 3:2, Liechtenstein - Armenien 0:1

Aufgerufen am 17.10.2021 um 08:40 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/fussball-oesterreich-holt-in-schottland-22-zum-auftakt-der-wm-qualifikation-101414452

Kommentare

Schlagzeilen