Hauptmenü öffnen

Bezirksgericht Radstadt

Ehemaliges Bezirksgericht am Stadtplatz in Radstadt

Das Bezirksgericht Radstadt ist ein ehemaliges Bezirksgericht im Bundesland Salzburg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Gerichtsbarkeit im Raum Radstadt geht auf das Jahr 1246 zurück. Das heutige Gerichtsgebäude war ursprünglich zweistöckig erbaut, nach einem Brand 1865 aber nur mehr einstöckig wiedererrichtet worden. Neben dem Gericht waren hier zuletzt auch noch der Gendarmerieposten und das Finanzamt untergebracht.

Das Bezirksgericht Radstadt wurde mit 31. Dezember 2004 aufgelöst und seine Sprengel Altenmarkt im Pongau, Eben im Pongau, Filzmoos, Flachau, Forstau, Hüttau, Radstadt, St. Martin am Tennengebirge und Untertauern dem Bezirksgericht St. Johann zugewiesen. Am Schluss betreute das Bezirksgericht ca. 7 700 Fälle pro Jahr und war für gut 17 000 Personen zuständig.

Ernst Kindler war langjähriger Gerichtsvorsitzender des Bezirksgerichts Radstadt.

Vorsteher des Bezirksgerichts

Letzter Vorsteher des Bezirksgerichts Radstadt war Dr. Peter Masser.

Quelle

Weblink

Landes- und Bezirksgerichte in Salzburg
Ehemalige Bezirksgerichte in Salzburg