Bezirksgericht Saalfelden

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte

Das Bezirksgericht Saalfelden in der Pinzgau Stadt Saalfelden am Steinernen Meer ist eines von neun Bezirksgerichten im Bundesland Salzburg.

Lage

Das Bezirksgericht Saalfelden befindet sich in zentraler Lage östlich der Pinzgauer Bundesstraße (B 311) und direkt an der Hochkönig Straße (B 164).

Geschichte

Die erste Gerichtsbarkeit in der Gegend um Saalfelden am Steinernen Meer geht nachweislich bis ins Jahr 1320 zurück. Seit 1904 ist das Gericht im bereits 1540 errichteten Bruderhaus untergebracht. Davor war es seit 1822 im Schloss Farmach beheimatet gewesen. 1985 wurde das Bezirksgericht Saalfelden zuletzt generalsaniert.

Vorsteher des Bezirksgerichts

Vorsteher des Bezirksgerichts Saalfelden ist Dr. Othmar Ludwiczek.

Örtliche Zuständigkeit

Das Bezirksgericht Saalfelden behandelte ursprünglich Straf- und Zivilsachen erster Instanz der Pinzgauer Gemeinden Leogang, Lofer, Maria Alm, Saalfelden, St. Martin bei Lofer, Unken und Weißbach bei Lofer. Mit 1. Jänner 2003 wurde das BG Saalfelden um drei Sprengel des BG Zell am See (Maishofen, Saalbach-Hinterglemm und Viehhofen) erweitert.

Parteienverkehr

  • Montag bis Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr.
  • Amtstag: Dienstag von 08:00 bis 12:00 Uhr

Adresse

Bahnhofstraße 3
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Telefon: 05 - 7601-21

Quellen

  • Die Justiz im Bundesland Salzburg [1]

Weblinks

Landes- und Bezirksgerichte in Salzburg