Hauptmenü öffnen

Bezirksgericht Tamsweg

Das Bezirksgericht Tamsweg ist eines von neun Bezirksgerichten im Bundesland Salzburg.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Das Bezirksgericht Tamsweg befindet sich in zentraler Lage nahe dem Marktplatz im Ortszentrum von Tamsweg.

Geschichte

Das Bezirksgericht Tamsweg wird 1790 als landesfürstliches Pfleggericht erwähnt. Ab 1850 trägt es den Titel "Bezirksgericht". Es war mehr als 200 Jahre in der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg untergebracht, deren Gebäude im 17. Jahrhundert erbaut worden war und zuerst als Kapuzinerkloster gedient hatte.

Vor 1790 gab es im Lungau das Marktgericht Tamsweg als 1. Instanz und das Pfleggericht Moosham als 2. Instanz für alle gerichtlichen Belange. Dann entstand das Pfleggericht St. Michael, das gemeinsam mit Tamsweg 1850 in ein Bezirksgericht umgewandelt wurde. Am 1. Februar 1962 wurde das BG St. Michael aufgelassen und seine Sprengel dem BG Tamsweg zugewiesen.

Am 15. Dezember 1995 übersiedelte das BG Tamsweg in das bestehende Gebäude in der Gartengasse nahe dem Marktplatz.

Vorsteher des Bezirksgerichts

Vorsteherin des Bezirksgerichts Tamsweg ist seit 1. März 2009 die frühere Staatsanwältin am Landesgericht Salzburg, Elvira Gonschorowski-Zehetner.

Ende der 1970er Jahre war hier der Vater von Justizministerin Claudia Bandion-Ortner, Walter Ortner, Gerichtsvorsteher.

Örtliche Zuständigkeit

Das BG Tamsweg behandelt Straf- und Zivilsachen erster Instanz der Lungauer Gemeinden Göriach, Lessach, Mariapfarr, Mauterndorf, Muhr, Ramingstein, St. Andrä im Lungau, St. Margarethen im Lungau, St. Michael im Lungau, Tamsweg, Thomatal, Tweng, Unternberg, Weißpriach und Zederhaus.

Parteienverkehr

  • Montag bis Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr.
  • Amtstag: Dienstag von 08:00 bis 12:00 Uhr

Adresse

Gartengasse 712
5500 Tamsweg
Telefon: 05 - 7601 237

Quellen

Weblinks

Landes- und Bezirksgerichte in Salzburg