Chronik von Salzburg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Es gibt mehrere Chroniken von Salzburg.

Die Chronisten

Liste unvollständig

Er dürfte auch Verfasser einer bekannten Salzburg-Chronik sein (1561), was er in einem erhaltenen Brief behauptet.

Die Saltzburgische Chronica war die erste deutschsprachige Chronik (1666), ein handschriftliche „Chronik von Salzburg" (heute in der Staatsbibliothek München).[1]

Er brachte 1792 eine zweibändige Chronik heraus.

Er war Verfasser der ersten gedruckten Geschichte Salzburgs. Er veröffentlichte im Jahre 1582 die erste gedruckte Geschichte Salzburgs in lateinischer Sprache unter dem Titel "Metropolis Salisburgensis".

Er verfasste mehrere Bände Chronik von Salzburg

Band 1: 1. Jänner 1796, zusammen mit Corbinian Gärtner, gedruckt von Franz Xaver Duyle
Band 3: 1. Jänner 1798, gedruckt von Franz Xaver Duyle
Band 4: 1. Jänner 1800, gedruckt von Franz Xaver Duyle
Band 5: 1. Jänner 1803, gedruckt von Franz Xaver Duyle
Band 6: 1. Jänner 1810, gedruckt in der Mayr'sche Buchdruckerei
Band 1: Neue Chronik von Salzburg 1. Jänner 1813, gedruckt in der Mayr'sche Buchdruckerei
Band 2: Neue Chronik von Salzburg1. Jänner 1816, gedruckt in der Mayr'sche Buchdruckerei
Namen- und Sach-Register: Vom Rupert bis Erzbischof Hieronymus in Zauners Chronik von Salzburg 1. Jänner 1843

Die Salzburger Chronik war eine Tageszeitung, die von 1865 bis 1938 erschien.

Ein Buch in der Bearbeitung von Pert Peternell, erschienen im Verlag "Das Bergland-Buch" 1960

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise