Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Valentin Stanig

Valentin Stanig, slowenisch auch Valentin Stanič (* 12. Februar 1774 in Bodrež bei Kanalburg in Kärnten, Slowenisch Kanal ob Soči; † 29. April 1847 in Görz, Küstenland, heute Gorizia in Friaul, Italien), war Priester und Alpinist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der slowenisch stämmige Kärntner Bauernsohn war von 1793 bis 1802 im Gymnasium in Salzburg und machte zahlreiche Bergtouren und Erstbesteigungen. Er war Kanonikus, Schulaufseher und Domherr in Görz.

Leistungen

Er bestieg als erster die Gipfel des Watzmannstocks 1800 (zwischen dem 10. und dem 18. August) und am 4. September 1800 des Göllstocks. Er war auch an der Expedition der Erstbesteigung des Großglockners beteiligt. Zunächst machte er in Heiligenblut Messungen für seinen Professor Ulrich Schiegg, der am Großglockner vermaß. Stanig erreichte dann den Gipfel am 29. Juli 1800.

An ihn erinnert die Dom Valentina Stanica pod Triglav (Stanig-Hütte), 2.322 m ü. A., in der Triglav-Gruppe mit dem Talort Dovje-Mojstrana (Slowenien).

Werke

  • Meine Erfahrungen bei den Exkursionen auf den hohen Göhl. In: Zeitschrift des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins (1881)

Literatur

  • Josef Brettenthaler: „Valentin Stanig, ein früher Erschließer unserer Bergwelt.“ Aus der Reihe „Salzburger Bausteine: Seltsame Schicksale“. In: Salzburg Archiv, Band 6
  • Dr. Tatjana M. Peterlin-Neumaier

Weblinks