Verein Literaturhaus Henndorf – im Freumbichlerhaus

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinsgründer Wichard von Schöning vor dem Freumbichlerhaus

Der Verein Literaturhaus Henndorf – im Freumbichlerhaus will sich der Schriftsteller des Flachgauer Ortes Henndorf und darüber hinaus der Region rund um den Wallersee annehmen.

Allgemeines

Der Verein wurde am 18. Februar 2009 gegründet. Vereinsgründer und erster Obmann war Wichard von Schöning, Mitinhaber von Zuckmayers einstigem Henndorfer Domizil, der Wiesmühl. Der pensionierte Jurist aus Hamburg bewohnt mit seiner Gattin und Erbin der Wiesmühl seit 2007 das Haus am Carl-Zuckmayr-Weg. "Ich hab gelesen, dass die Gemeinde Henndorf bis 2011 360.000 Euro in die Hand nehmen will, um das alte Freumbichlerhaus zu sanieren. Das war für mich eine Initialzündung", erzählte von Schöning den Salzburger Nachrichten. Von Schöning zum Vereinsziel: "Wir möchten vor allem junge Menschen mit der Literatur aus der Umgebung bekannt machen, ihnen die Orte der hier schaffenden Literaten authentisch zeigen und generell das Interesse an Literatur wecken."

Der 2009 gegründete Verein „Literaturhaus Henndorf“ begibt sich auf die Spurensuche in die große literarische Vergangenheit des Ortes. Dabei soll das Literaturhaus in Henndorf ein offenes Haus der Begegnung sein: Ein Ort, an dem Lesungen, Seminare, Workshops, Kinder- und Jugendprogramme stattfinden. Ein Haus, welches zu Gesprächen und Diskussionen anregt und zum Verweilen einlädt.

Hier wird eine ganze Fülle von Ideen geboten: Der Verein will das Freumbichlerhaus zu einem Ort der Literatur rund um den Wallersee machen, in einzelnen Räumen und Bestandsbibliotheken der Schriftsteller gedenken, Veranstaltungen, Lesungen, Diskussionen organisieren. Ein besonderes Anliegen des Vereins ist der der von Renate Eherer geführte Literarischer Spaziergang in Henndorf am Wallersee. Auf dem zweistündigen Spaziergang erfährt man Wissenswertes und Anekdotenhaftes über die Henndorfer Dichter und besucht jene Orte, an denen die Künstler gelebt und gearbeitet haben.

Neben Johannes Freumbichler haben auch sein Enkel Thomas Bernhard, sowie Franz Stelzhamer, Carl Zuckmayer und Ödön von Horváth Bezug zur Flachgauer Gemeinde, in der sie alle eine Zeit lang lebten und arbeiteten.

Am 18. Jänner 2017 wurde bekannt, dass Wichard von Schöning seine Funktion als Obmann des Vereins Literaturhaus Henndorf überraschend zurücklegte. Wie Schöning in einem Telefonat mit den Salzburger Nachrichten sagte, hätten sich in den letzten Monaten im Verein Formen von Parallelgesellschaften gebildet und er wollte mit seinem Rücktritt ein klares Zeichen setzen.[1]

Seit 2017 ist Dr. Daniela Marinello Obfrau des Vereins.

Quellen

Fußnote

  1. Salzburger Nachrichten, 19. Jänner 2017