Wirtschaft

Dieselpreis: Ein Fass ohne Boden

Die Spritpreise schießen in die Höhe. Das trifft nicht nur Autofahrer, sondern auch die Wirtschaft massiv. Kosten für Lkw-Transporte sind binnen Tagen um 20 Prozent gestiegen. Zahlen werden auch das letztlich die Konsumenten.

 SN/nexusseven - stock.adobe.com

Die heimische Transportbranche gerät durch die gestiegenen Energie- und Treibstoffpreise massiv unter Druck. Allein seit Jahresbeginn sind die Preise um 45 Prozent gestiegen. "Das treibt uns nicht nur Sorgenfalten auf die Stirn, das könnte viele Unternehmen in den Ruin treiben", sagt Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer (WKO).

Für einen Lkw, der im Monat 15.000 Kilometer zurücklegt, heiße das in der Praxis, dass die Treibstoffkosten von 4500 Euro auf 6500 Euro stiegen. "Das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.05.2022 um 05:09 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/dieselpreis-ein-fass-ohne-boden-118253473