Arbeitsmarkt

Sollen Pensionisten arbeiten, Herr Minister Kocher?

Arbeitsminister Martin Kocher will jedenfalls die Anreize für längeres Arbeiten erhöhen und kündigt im SN-Interview baldige Vorschläge an: "Es wird uns etwas gelingen."

Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher will die Lohnkonflikte im Land nicht kommentieren.  SN/robert ratzer
Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher will die Lohnkonflikte im Land nicht kommentieren.

Bei den Energiekosten will er noch zwei Wochen auf eine Regelung der EU warten. Passiere nicht genug, müsse Österreich aktiv werden.

Herr Minister, die Lebenshaltungskosten explodieren. Allein die Salzburg AG teilte zuletzt ihren Kunden mit, dass der Strom ab Jänner um 138 Prozent teurer wird. Verstehen Sie, wenn die Menschen für höhere Löhne streiken? Martin Kocher: Der Arbeits- und Wirtschaftsminister mischt sich in Lohnverhandlungen nicht ein, das ist Sozialpartnerangelegenheit. Natürlich hoffe ich immer, dass es rasch Einigung gibt, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.01.2023 um 06:44 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/minister-martin-kocher-sollen-pensionisten-arbeiten-130471588