Brüsseler Spitzen Blog der SN-Korrespondenten in Brüssel

Wie sich die Mächtigen der EU vor einem unsichtbaren Feind schützen

Der EU-Gipfel steht ganz im Zeichen von Corona - auch was die Sicherheit der 27 Staatsspitzen betrifft.

Autorenbild
Angela Merkel trägt Maske, das Logo darauf verweist auf die EU-Ratspräsidentschaft, die Deutschland bis Jahresende innehat. SN/AP
Angela Merkel trägt Maske, das Logo darauf verweist auf die EU-Ratspräsidentschaft, die Deutschland bis Jahresende innehat.

Checkpoints zum Sperrgebiet im EU-Viertel, umgeleitete Busse und eine geschlossene U-Bahnstation unter dem Kreisverkehr Schuman - das gehört zur Routine, wenn in Brüssel die Staats- und Regierungschefs zu einem EU-Gipfel zusammenkommen. Am Freitag ist es wieder so weit. Doch diesmal ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 12.08.2020 um 09:35 auf https://www.sn.at/kolumne/bruesseler-spitzen/wie-sich-die-maechtigen-der-eu-vor-einem-unsichtbaren-feind-schuetzen-90216250