Red-Bull-Sportdirektor Freund: "Ich bin nicht überrascht, dass Adi die schwierige Phase meisterte"

Christoph Freund sah den Eintracht-Coup seines Ex-Trainers Adi Hütter live im TV. Und der Sportchef der Bullen war beeindruckt.

Autorenbild
Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund erwartet gegen Frankfurt intensive Duelle.  SN/gepa pictures
Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund erwartet gegen Frankfurt intensive Duelle.

Zusammen haben Christoph Freund und Adi Hütter 2015 das Double mit Red Bull Salzburg geholt. Auch nach dem überraschenden Rücktritt von Trainer Hütter riss der Kontakt nicht ab. Salzburgs Sportdirektor war am Dienstag einer der ersten Gratulanten bei Hütter, nachdem er den Coup der Frankfurter im DFB-Pokal gegen RB Leipzig live im TV mitverfolgt hatte. "Die Leistung der Eintracht war beeindruckend. RB Leipzig ist ja nicht irgendeine Truppe", meinte Freund im Gespräch mit den "Salzburger Nachrichten".

Rückschlüsse auf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2020 um 02:01 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/red-bull-sportdirektor-freund-ich-bin-nicht-ueberrascht-dass-adi-die-schwierige-phase-meisterte-83035432