Eine gute Salbe

Den Riss heilen Debora Drexler, Helena Gantschnig, Jakob Hammerer
Symbolbild SN/photo by austin kehmeier on unsplash
Symbolbild

Immer wieder gibt es Einschnitte in unserem Leben. Sei es der Übergang vom Kind über den Jugendlichen zum Erwachsenen, ein Arbeitsplatzwechsel oder der Tod eines nahestehenden Menschen. Manche sind größer, manche spürt man kaum. Es gibt Brüche, die nur ein Pflaster benötigen. Dieser gehört nicht dazu. Kein Pflaster, keine Naht, nicht einmal die Zeit kann diesen Riss in der Gesellschaft wieder zusammenflicken. Im Gegenteil: Der Riss wird größer werden, wenn wir nicht gemeinsam gegensteuern. Wenn wir nicht über den Graben steigen und uns die Hand reichen, solange unsere Arme noch lang genug sind. Die Phrase mag abgedroschen klingen oder es sogar sein, aber dennoch ist sie wahr: Reden hilft. Es heilt vielleicht nicht alle Wunden, doch es ist eine sehr gute Salbe.


Aufgerufen am 22.05.2022 um 03:55 auf https://www.sn.at/kolumne/den-riss-heilen/eine-gute-salbe-114021181

Schlagzeilen