Fernsehen zu Weihnachten: Stimmungsvolles und Heiteres zu den Festtagen

Autorenbild
Durchgeschaut Martin Behr
Zwei in die Jahregekommene Komiker: Oliver Hardy (John C. Reilly) und Stan Laurel (Steve Coogan). SN/servustv/chapterone
Zwei in die Jahregekommene Komiker: Oliver Hardy (John C. Reilly) und Stan Laurel (Steve Coogan).

Fernsehen zu Weihnachten. Erinnert an Kindheitstage, als man schon vormittags vor dem Schirm saß und mit Pan Tau und Tom & Jerry ruhiggestellt wurde, während im Nebenzimmer der Christbaum aufgeputzt wurde. TV-Weihnachten, das hat viel mit Ritual zu tun, von "Licht ins Dunkel" bis zu den Papstmessen, von den immergleichen Weihnachtsfilmen bis zur schmeichelweichen Heile-Welt-Spülung auf dem "Traumschiff". Also - hinein ins Vergnügen:

Am Heiligen Abend trägt das Wunderauto "Tschitti Tschitti Bäng Bäng" (ORF 1, 9.40 Uhr) heuer leider Trauerflor. Sally Ann Howes, die in dem britischen Musicalfilm aus dem Jahr 1968 die Hauptrolle spielt, ist kürzlich 91-jährig gestorben. Ein Grund mehr, diesen amüsanten Filmklassiker wieder einmal anzusehen. Am Abend steuert die Show "Heiligabend mit Carmen Nebel" (ZDF, 20.15 Uhr) stimmungsvolle Musik zum Fest bei. Mit dabei sind etwa Patrick Lindner, Francine Jordi und Peter Kraus. Apropos stimmungsvoll: Die Frank-Capra-Tragikomödie "Ist das Leben nicht schön?" (ServusTV, 22.25 Uhr) mit James Stewart wird auch diesmal berühren.

Am Christtag berichtet die Komödie "Die Känguru-Chroniken" (ZDF, 17.30 Uhr) auf heitere Weise von der Freundschaft zwischen einem Berliner Kleinkünstler und einem sprechenden, anarchistischen Beuteltier. Eine Freundschaft anderer Art dokumentiert "Stan & Ollie" (ServusTV, 20.15 Uhr): Die beiden in die Jahre gekommenen Hollywoodstars tingeln über englische Bühnen und haben mit etlichen Dissonanzen zu kämpfen: sehenswert, dieses melancholische Drama. Jazz zum Abschluss? Da empfiehlt sich "Jamie Cullum - Privatkonzert in Versailles" (Arte, 23.10 Uhr), zu hören gibt es auch Weihnachtslieder.

Musikalisch beginnt auch der Stefanitag: "Yves Montand, Chansonnier par excellence" (Arte, 11.55 Uhr) bringt zum 30. Todestag des Künstlers eine aus Musik und Archivaufnahmen bestehende Hommage auf diesen Superstar. Am Abend nimmt "Das Traumschiff" (ORF 2, ZDF, 20.15) diesmal Kurs Richtung Norden. Auf der Fahrt in Schweden gibt es Romanzen unter den Passagieren und Teambuilding bei der Crew, deren Besetzung unterschiedliche Darsteller - Florian Silbereisen und Harald Schmid, Barbara Wussow und Bülent Ceylan - vereint. Wer Animiertes bevorzugt, ist mit "Pets 2" (RTL, 20.15) gut bedient: Auf Jack-Russel-Terrier Max kommt einiges zu, als Frauchen heiratet und Mutter wird: herzig.

Aufgerufen am 17.01.2022 um 01:46 auf https://www.sn.at/kolumne/durchgeschaut/fernsehen-zu-weihnachten-stimmungsvolles-und-heiteres-zu-den-festtagen-114446005

Kommentare

Schlagzeilen