Besuch beim Sonnenkönig

Die Südseite des majestätischen Hochkönigs bietet beste Aussichten auf eine garantiert nebelfreie Sonnenwanderung.

Autorenbild
Die Schartenhütte unter dem Bratschenkopf ist eine der „Vier Hütten“.  SN/christian heugl
Die Schartenhütte unter dem Bratschenkopf ist eine der „Vier Hütten“.

Das Gebiet um Mühlbach ist geschichtsträchtig. Vor rund 4000 Jahren wurde hier erstmals Bergbau betrieben, in der Blütezeit zwischen 2000 bis 800 v. Chr. war der Mitterberg das größte Kupferrevier in den Ostalpen. Rund 190 Schmelzplätze mit den dazugehörenden Schlackeresten sind heute noch vorhanden. Viele davon am Widdersberg rund um die Vier Hütten, dem wunderbar sonnigen Ziel der Rundwanderung. Auch der Name der Kopphütte (1307 m) erinnert dort gleichermaßen an das wertvolle Metall als auch an eine Holzknechthütte (= Kopper).

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 02:30 auf https://www.sn.at/kolumne/fit-in-die-natur/besuch-beim-sonnenkoenig-112671832