Brennpunkt Wieserhörndl

Am Wieserhörndl (1567 m) treffen drei Gemeindegrenzen und viele sonnenliebende Wanderer aufeinander.

Autorenbild
Die morgendliche Wolkendecke über dem neuen Wieserhörndl-Kreuz wird bald aufreißen.  SN/christian heugl
Die morgendliche Wolkendecke über dem neuen Wieserhörndl-Kreuz wird bald aufreißen.

An schönen Herbsttagen ist zwischen Spielberg und Wieserhörndl allerhand los. Kein Wunder, denn die streichelweiche Oktobersonne strahlt auf den Südwesthängen in maximal möglicher Länge, es gibt Wanderwege für alle Bedürfnisse und die Hütten haben auch noch geöffnet. Viele Wanderer benutzen für die Auffahrt die mautpflichtige Spielbergstraße (vier Euro in Münzen), die einen Kilometer vor Gaißau, in Gaißau-Strub, abzweigt. Vom letzten Parkplatz (1250 m) sind Spielberg und Wieserhörndl in ein bis zwei Stunden erreichbar.

Wesentlich ruhiger, aber auch länger ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 03:04 auf https://www.sn.at/kolumne/fit-in-die-natur/brennpunkt-wieserhoerndl-110214265