Gletschertour in Eggelsberg

Es war schon einmal kälter: Unterwegs im Oberinnviertel auf den Spuren der Gletscher.

Autorenbild

Es ist ein faszinierender Gedanke. Kurz nach der Innviertler Ortschaft Eggelsberg, endete vor rund 24.000 Jahren der mächtige Salzachgletscher. Nach dem Abschmelzen etwa 4000 Jahre später breitete sich dann ein riesiger See aus, der über 50 Kilometer weit bis zum Pass Lueg reichte. Als auch dieser Salzburger Ursee verlandete, entstand allmählich die heutige, von vielen kleinen Seen geprägte Landschaftsform. Einige eiszeitliche Relikte, wie etwa Findlinge aus den über 100 Kilometer entfernten Alpen, oder Toteislöcher, die nach dem Zerfall der Gletscher ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 04:15 auf https://www.sn.at/kolumne/fit-in-die-natur/gletschertour-in-eggelsberg-95903725