Mit Joseph Mohr in Eugendorf

Der Priester und Textautor des "Stille Nacht!"-Lieds war in wenigstens 14 Salzburger Pfarren tätig. Der Aufenthalt in Eugendorf war für ihn besonders wichtig.

Autorenbild

Aus der dreijährigen Dienstzeit von Joseph Mohr in Eugendorf zwischen 1824 und 1827 sind nicht viele Aufzeichnungen erhalten. Die Durchsicht der Sterbe-, Heirats- und Geburtsbücher durch den Eugendorfer Pfarrer Mag. Josef Lehenauer und Mag. Karin Hofmaier vom Tourismusverband aber gibt immerhin Auskunft, dass der junge Koadjutor an die 30 Taufen und eine Trauung durchführte. Die eine Ehestiftung ist ungewöhnlich, weil dies eigentlich zu den Aufgaben des Pfarrers gehörte. Was der genaue Beweggrund war, ist leider nicht überliefert.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.01.2019 um 08:27 auf https://www.sn.at/kolumne/fit-in-die-natur/mit-joseph-mohr-in-eugendorf-63428011