Steintürmchen im Lattengebirge

Auf der einen Seite Blumenpracht, auf der anderen alpines Gelände. Zur Auswahl: das verwegene Freimahder Köpfl oder der sanfte Maisweg.

Autorenbild

Wie es scheint, finden die Maiglöckchen im nördlichen Lattengebirge genau die Bedingungen vor, die sie zum üppigen Blühen und Duften brauchen. Lichte Wälder, lockere, kalkhaltige Böden und ausreichend Feuchtigkeit sind wichtig. Ein ideales Gelände aber auch für die Freizeitsportler, die sich noch dazu am wunderbaren Weißbachverlauf erfrischen können. Bei allem Entzücken für die Flora und die Landschaft, auch der schmale Pfad erfordert Aufmerksamkeit. Die handschriftliche Anmerkung auf einer gelben Wegtafel bringt es auf den Punkt: "Kein Spaziergang". Eine ganz wunderbare ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.07.2022 um 07:06 auf https://www.sn.at/kolumne/fit-in-die-natur/steintuermchen-im-lattengebirge-121568107