Kurz im Dativ-Land

Autorenbild

Bevor Sie hier lesen, haben schon vier, fünf Leute die Kolumne gelesen. Es passieren nämlich immer Fehler. Dafür gibt's ein Fehlerabfangnetz. Kollegen, Korrektoren. Ich weiß: Sprache hat ihre Tücken! Da tut sich mancher schwer. Fast-Bundeskanzler Kurz zum Beispiel, der mich deshalb zum Lachen brachte. Das ist selten. Er verwendete in einem Tweet ein bisserl viel Dativ.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.10.2018 um 02:43 auf https://www.sn.at/kolumne/fliehers-journal/kurz-im-dativ-land-21180895