Frauen würden nicht alles besser machen, aber …

"Ohne Frauen auf entscheidenden Positionen verbauen wir uns Chancen." Männer sagen das gern, erhalten aber lieber ihr eigenes System.

Autorenbild

Beeinflusst das Geschlecht die wirtschaftspolitischen Entscheidungen? Würde ein besserer Geschlechtermix auch wirtschaftlich bessere Ergebnisse bringen? Bei einer Wirtschaftskonferenz in Wien hatten alle Expertinnen von EZB-Chefin Christine Lagarde und der Vorsitzenden des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kristalina Georgieva, abwärts nur eine Antwort darauf: Ja.

Eine aktuelle Harvard-Studie kommt zum Ergebnis, dass sich Frauen in der Coronakrise als bessere Führungskräfte gezeigt hätten. "Frauen nicht einzubeziehen und sich nicht auf sie zu verlassen bedeutet, auf etwas zu verzichten, das im Moment eindeutig ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.06.2021 um 06:08 auf https://www.sn.at/kolumne/frauensache/frauen-wuerden-nicht-alles-besser-machen-aber-104251606