Gell, heuer bist aber zu Weihnachten nicht so gestresst!

Weihnachten ist Frauensache. Noch immer, bis zum Umfallen. Das ginge auch anders. Zeit für Änderungen.

Autorenbild

"Weihnachten mag ich heute noch nicht, zu sehr hat sich der jahrzehntelange Stress in mir eingegraben." Früher hatte die heute über 80-jährige Tennengauerin im Advent Betriebsfeiern und Familienvorbereitungen im Alleingang abgearbeitet, während ihr Mann jeden Abend bei einem anderen Verein vorbeischauen "musste". "Es gab Heiligabende, da dachte ich: ,Jetzt falle ich um'", erzählt die ältere Dame.

Als die Oma 70 wurde, hob sie zur kleinen Ansprache an und sagte: "Hiermit gehe ich in Pension und backe keine Weihnachtskekse ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.01.2023 um 01:43 auf https://www.sn.at/kolumne/frauensache/gell-heuer-bist-aber-zu-weihnachten-nicht-so-gestresst-131300209