Der Saumhandel brachte Arbeit und Wohlstand

Autorenbild
Saumhandel mit Tragtieren.  SN/museumsarchiv mittersill
Saumhandel mit Tragtieren.

Warum wurde eine Stadt wie Mittersill an einem Platz erbaut, wo sie immer wieder von der Salzach überflutet wurde? So rissen die Fluten zum Beispiel beim Hochwasser vom Juli 1572 - in Teilen Mitteleuropas das schwerste des Jahrtausends - Felder, Häuser, Brücken und Wege fort.

Die Antwort liefert die neue Ausstellung im Museum in Mittersill. Der Ort liegt am Schnittpunkt von Verkehrswegen und vor allem der Saumhandel über den Felbertauern brachte vielen Menschen Arbeit, Brot und Wohlstand.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2021 um 09:35 auf https://www.sn.at/kolumne/geschaefte-und-geschichte/der-saumhandel-brachte-arbeit-und-wohlstand-108803143