Pinzgauer Eis kühlte Münchner Bier

Das Eisschneiden war im 19. Jahrhundert ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.

Autorenbild
Eisabbau am Birnbachgletscher bei Leogang im 19. Jahrhundert. SN/ortsgeschichteleogang
Eisabbau am Birnbachgletscher bei Leogang im 19. Jahrhundert.

Der Winter 2021/22 ist zu Ende und auch heuer ist der Zeller See nicht zugefroren. Seit 2017 hat sich keine tragfähige Eisdecke mehr gebildet. Früher war das die absolute Ausnahme. Von Beginn der meteorologischen Aufzeichnungen 1875 bis 2000 war der See nur zwei Mal nicht zugefroren. Als Grund für die Veränderung wird vermutet, dass der See im Sommer um rund zwei Grad wärmer wird als früher, was zur Folge hat, dass es im Herbst und Winter länger dauert, bis sich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 08:53 auf https://www.sn.at/kolumne/geschaefte-und-geschichte/pinzgauer-eis-kuehlte-muenchner-bier-118827745