+++ Transferticker: Barber, baba! +++

Munas Dabbur kommt nur noch einmal nach Salzburg, um sich von seinem Friseur zu verabschieden. Lukas Rotpuller hat zu wenig Puste und Kevin Pannewitz zu viele Kilos. Unsere frischesten Transfermeldungen, garantiert ohne langen Bart.

Autorenbild
Hauptsache Sport Gerhard Öhlinger
Lukas Rotpuller würde gern wieder auf Kuscheldistanz zu Gegenspielern gehen.  SN/gepa
Lukas Rotpuller würde gern wieder auf Kuscheldistanz zu Gegenspielern gehen.

Munas Dabbur verlässt Salzburg. Und die Red-Bull-Fans bewegt nur eine Frage: Findet er bei seinem neuen Club auch einen Barber-Shop seines Vertrauens?


Aus der Reihe "Was macht eigentlich...?": Lukas Rotpuller, einer der letzten Vokuhilas im modernen Fußball, fiel beim ungarischen Erstligisten Szombathely im Probetraining durch. Begründung: "Körperliche Defizite". Bei seinem bislang letzten Club hatte man ihm noch zuviel Energie vorgeworfen: "Er geht heftig zu Werke, gibt in jedem Training einem Mitspieler ein ,Souvenir' mit", hieß es über Rotpuller in seiner Zeit bei Real Valladolid.


"Außerordentlich gekündigt" ist so ziemlich das Gegenteil von "läuft gut". Defensivbollwerk Kevin Pannewitz dürfte zu Weihnachten dem Thüringer Lebkuchen zu sehr zugesprochen haben, der 27-Jährige sei "mit deutlichem Übergewicht" ins Training bei Drittligist Carl Zeiss Jena eingestiegen. Pannewitz, einst ein Toptalent des deutschen Fußballs und zwischenzeitlich als Hausmeister tätig, bekam den blauen Brief.

"Hoffenheims Hack im Visier Kiels". Diese subtile Ironie in den Titeln des "Kicker" macht immer wieder Freude. Wer "Hack" googelt, erhält unter anderem "Hack Preis Aldi" und "Hack Tools kaufen".

Aufgerufen am 22.08.2019 um 12:59 auf https://www.sn.at/kolumne/hauptsache-sport/transferticker-barber-baba-63811354

Schlagzeilen